Willkommen auf der Website der Gemeinde Gemeinde Neftenbach



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde mit Weitsicht
Bild vergrössern

Verwendung ZKB-Sonderdividende

Die Zürcher Kantonalbank schüttet den Gemeinden in diesem Jahr eine Sonderdividende aus. Das Geld soll der gesamten Bevölkerung zu Gute kommen und für ein besonderes Projekt verwendet werden. Anfang Jahr hat der Gemeinderat aufgerufen, Ideen zur einzureichen. Insgesamt wurden 34 Ideen eingereicht.

Der Gemeinderat hat alle Eingaben aufgelistet und anschliessend besprochen. Es hat sich gezeigt, dass einige Ideen dem Gemeinderat bereits bekannt waren. Es sind auch ganz neue Ideen eingegangen. Einige Ideen sind leider nicht realisierbar oder kommen nur einem ganz kleinen Teil der Bevölkerung zu Gute, so dass sie nicht weiterverfolgt oder umgesetzt werden. Andere Ideen haben einen Nutzen für eine grössere Bevölkerungsschicht, sind jedoch keine besonderen Projekte, für welche die Sonderdividende verwendet werden soll. Diese werden im Rahmen des ordentlichen Budgets umgesetzt.

13 der 34 Eingaben betreffen das Zentrum von Neftenbach. Die Ideen reichen von der Vergrösserung und Ausbau des Spielplatzes, die Infrastruktur bei der Zentrumswiese bis zur Neugestaltung des Gemeindehausplatzes. Aufgrund der vielen ähnlich gelagerten Ideen wird sich der Gemeinderat darauf konzentrieren. Die Sonderdividende ist jedoch nicht so gross, dass sich alle Eingaben zur Spielplatzvergrösserung, Zentrumsgestaltung usw. finanzieren lassen.

Der Gemeinderat wird ein Projekt lancieren, welches sich mit der Gesamtplanung des Zentrums auseinandersetzt. Darin sollen möglichst viele Ideen Aufnahme finden. Während der Planung soll entschieden werden, welche Teilprojekte mit der Sonderdividende und welche Teilprojekte ins Budget aufgenommen und aus Steuergeldern finanziert werden sollen. In der Planung wird sich auch zeigen müssen, wann und wie die Projekte umgesetzt werden können.

 

 



Datum der Neuigkeit 6. Mai 2020