http://www.neftenbach.ch/de/ueberunsmain/dorfteile/?action=showobject&object_id=11427
18.07.2018 01:52:48


Hueben

 
Lage
Oberhalb von Schloss Wart und dem Talgut liegen vier als Hueben bezeichnete Weiler.
Die Unterhueb erreicht man von der Wartgutstrasse her kommend als erste.
Die Mittelhueb und die Hinterhueb liegen versetzt praktisch auf gleicher Höhe.
Die Oberhueb liegt, einem Adlerhorst gleich, zuoberst auf dem Wartberg und belohnt mit einer traumhaften Weitsicht auf das untere Tösstal und die Stadt Winterthur.


Geschichte
Es wird angenommen, dass es sich ursprünglich um eine Hueb gehandelt hat, welche die Bauern mit der Zeit unter sich aufgeteilt und später mit zusätzlichen Häusern versehen haben. Im Bereich der heutigen Hueben lautete einst der altalemannische Dorfnamen Gollikon, wie aus einer Verkaufsurkunde aus dem Jahr 1318 hervorgeht. Die Oberhueb gehörte zur Gemeinde Buch am Irchel bis sie am 1. Januar 2013 auf Wunsch der Einwohnerschaft politisch zur Gemeinde Neftenbach gefügt wurde. (Quelle: Dorfgeschichte von E. Ott, H. Kläui, O. Sigg)

Tradition
Welche Traditionen in den Hueben gepflegt werden, bleibt das Geheimnis der dortigen Einwohnerschaft. Der Gemeindeschreiber ist für jeden Hinweis dankbar.

Hier gelangen Sie zu den Fotos des Dorfteiles "Hueben".

zur Übersicht